CSV Schirgiswalde e.V. & Freie Christliche Schule Schirgiswalde © 2007 - 2017

Staatlich anerkannte Mittelschule
Freie Christliche Schule Schirgiswalde

Schuljahr 2007/08

02. September 2007

Einweihung der Freien Christlichen Schule Schirgiswalde

Am Sonntag, dem 02.September 2007 wurde im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung mit ca. 200 geladenen Gästen unsere Freie Christliche Schule Schirgiswalde eingeweiht. Wir sind stolz, glücklich und dankbar, dieses Ziel erreicht zu haben.

 

Zwischen der Schulgründungsidee und deren Verwirklichung liegen viele Monate intensiver Arbeit. In verschiedenen Arbeitsgruppen unter Leitung des Vorstandes wurden Konzepte und Zielvorstellungen entwickelt und es mussten viele verwaltungstechnische und behördliche Hürden genommen werden.

 

Getragen haben uns während dieser Zeit der Geist der Gemeinsamkeit und der Wille, Dinge in unserer Gesellschaft frei und selbstbestimmt zu gestalten - ein Geist von dem wir uns wünschen, dass er auch einmal die Kinder unserer neuen Schule prägt.

 

In den verschiedenen Grußworten, gehalten von dem Vereinsvorsitzenden Herrn Jungnitsch, Schulleiter Herrn Heidrich, Bürgermeister Herrn Jung und dem ehemaligen Schuldirektor Herrn Hocke, wurde eindrucksvoll und bildhaft auf die Wichtigkeit einer guten Bildung unter Achtung der Individualität eines jeden Kindes und die Vermittlung eines Wertesystems hingewiesen.

 

Danach übermittelte, verbunden mit einem kleinen Blumengruß, jeder einzelne der 24 Schüler und Schülerinnen dem Schulleiter Herrn Heidrich seine Bitten, Wünsche und Vorstellungen für die gemeinsame Schulzeit. Als Geschenk und Zeichen der Zugehörigkeit zu unserer Freien Christlichen Mittelschule erhielten alle Schüler ein T-Shirt mit entsprechendem Aufdruck.

 

Nach dem Festakt im Saal am Lärchenberg erfolgte die feierliche Schulweihe durch Pfarrer Paul von der katholischen Kirchgemeinde Schirgiswalde und Pfarrer Fiedlschuster von der evangelischen Gemeinde Crostau. Das Wetter zeigte sich gnädig und so ging es auf dem Schulvorplatz mit einem Sektempfang und anschließendem Kaffeetrinken weiter. Die Gäste nutzten ausgiebig die Möglichkeit zur Besichtigung der nun vollständig ausgestatteten Schulräume und zeigten sich begeistert über die etwas andere Art, Klassen- und Freizeiträume einzurichten. Im Schulflur fanden das modern gestaltete Schulkreuz und die Sponsorentafel ihren Platz. Mit vielen interessanten Gesprächen ging der Tag seinem Ende entgegen.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei allen bedanken, die unser Projekt Wirklichkeit werden ließen: den Vereinsmitgliedern, Förderern, Sponsoren und allen Freunden unserer Schulidee. Wir sind auch in Zukunft dankbar für jede Hilfe und Unterstützung, denn bald wird es eng werden in den Schulräumen am Lärchenberg und in den Köpfen entstehen bereits neue Pläne ...

 

 

November 2014

Paketaktion für krebskranke Kinder

Bereits in den Herbstferien überlegten wir gemeinsam, wie wir die vorweihnachtlichen Wochen als Zeit der Freude für andere aktiv gestalten können. Nachdem wir von der Kinderkrebsklinik in Barawljani und den schlechten Bedingungen dort erfahren hatten, waren wir uns schnell einig: In diesem Jahr wollten wir dabei helfen, den kleinen Patienten dort ein schönes Weihnachtsfest auszurichten.

 

Durch die tolle Unterstützung der Eltern konnten wir dem Taubenheimer Verein GUMPO e.V. 20 wunderbar gestaltete Päckchen überreichen.

 

08./09. Dezember 2007

Schirgiswalder Nikolausmarkt

Zum Schirgiswalder  Nikolausmarkt boten wir aus einem schön gestaltetem Verkaufsstand heraus beispielsweise verschiedene weihnachtliche Dekorationsartikel oder Weihnachtskarten zum Kauf an. Unterstützt durch unsere Eltern und Lehrer hatten wir diese Dinge selbst hergestellt .

 

In einem Raum neben unserm Stand, den unsere Bibliothekarin Frau Münzberg gestaltet hatte, wurden kleineren Kindern von einigen Mitschülern Weihnachtsgeschichten vorgelesen.

 

10 Dezember 2007

Altpapiersammlung

Heute stand ein Altpapiercontainer auf dem Schulhof. Beim Aufladen der gesammelten Zeitungen wurde jede Hand gebraucht: So fassten nicht nur die Schüler sondern natürlich auch viele Eltern mit an. Der Erlös der reichlich 3 t Papier wurde auf die Klassenkasse eingezahlt.

 

29. Januar 2007

Spende von der Sparkasse

Wir freuen uns über eine Spende der KSK Bautzen - Zweigstelle Schirgiswalde.

 

Herr Heidrich empfing von der Filialleiterin, Frau Schäfer, symbolisch das „große Geld“, dem Gewinn aus der Kalenderaktion 2007. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Käufern und der KSK.

 

01. März 2008

KennenLernTag

Viele interessierte zukünftige Schüler und deren Eltern besuchten uns am Kennenlerntag.

 

Es war ein schöner und erfolgreicher Tag für alle. Mehr darüber gibt es auch noch in unserem Fotoalbum zu sehen.

 

07. Mai 2008

Pfingstandacht

Unsere Pfingstandacht wurde vor allem von den Eltern und Lehrern vorbereitet. Bereits im Vorfeld hatten wir "Bausteine" (Kartons) zusammengetragen und bauten in der Andacht einen hohen Turm. Die gespielte Geschichte erzählt von einem heftigen Streit unter den Erbauern, welcher in der Folge den Turm zum Einsturz brachte.

 

Dies führte zu Überlegungen über einen besseren Umgang miteinander. Die Bausteine wurden erneut benutzt für den Bau eines Tors, durch das jeder in Frieden gehen konnte.

 

08. Mai 2008

Ausflug nach Bautzen

Musiklehrer Herr Hauschild hatte uns nach Bautzen ins Musikhaus Löbner eingeladen. Wir erhielten dort einen interessanten Einblick in die Instrumentenkunde und bekamen vom Hausherrn persönlich Kostproben verschiedener Blasinstrumente, Schlagzeug, E-Gitarre, Keyboard vorgespielt.

 

Anschließend erklommen alle, noch berauscht von so tollen Rhythmen, die vielen Stufen des Dom-Turms und konnten oben den Ausführungen von Herrn Flügel lauschen, der viel über den Bau des Bautzener Domes zu berichten wusste. Die Aussicht von oben auf die Stadt und das gesamte Umland war atemberaubend schön.

 

 

21. Mai 2008

Exkursion nach Dresden

Was ideale Schönheit und Vollkommenheit im Alten Ägypten bedeutete, konnten wir auf unserer Exkursion nach Dresden ins Landesmuseum für Vorgeschichte erkunden.

 

Mit Suchblättern ausgestattet machten wir uns auf eine Entdeckungstour durch die Ausstellung und bestaunten die vielen Exponate aus verschiedenen Museen Deutschlands. Nachdem wir viel Wissenswertes erfahren hatten, konnte sich jeder am Hieroglyphen-Schreiben versuchen. Dazu lagen jede Menge Rohrfedern, Tinte und echtes Papyrus bereit.

 

Die Exkursion bildete einen passenden Abschluss des Themas „Ägypten“, mit dem wir uns bis dahin im Geschichtsunterricht beschäftigt hatten.

 

27. Mai 2008

ADAC - Sicherheitstraining

Mit Sicherheit an´s Ziel - das war die Devise unseres Straßenverkehrstages. Im ersten Teil half uns unser Gast vom ADAC zu verstehen, warum Autofahrer nicht sofort anhalten können, wenn sie eine Gefahr wahrnehmen. Nach etwa 90 Minuten und vielen selbst erlebten Vollbremsungen war allen klar:

 

Anhalteweg = Reaktionsweg + Bremsweg

 

Nach dem Frühstück ging es dann auf den Fahrrad-Parcour. Hier konnte jeder zeigen, was er auf dem Fahrrad so drauf hat.

 

Bei dem Kreis-Wettbewerb in Bautzen wurde unsere Schule am 21. Juni durch die Sieger Matthias Zosel und Victoria Rösler, Philipp Siering und Teresa Münzberg sowie Pascal Rudolf und Carla Hage vertreten.

 

05. Juni 2008

Kicker-Turnier

Die Fußball-Europameisterschaft 2008 warf auch an unserer Schule ihre Schatten voraus: Unterstützt von Familie Rösler, die in Schirgiswalde ein Elektronikfachgeschäft führt, maßen wir bei der FCS-Tischkicker-EM unsere Kräfte.

 

Nachdem sich am Vortag je 2 Schüler zu einem Team gefunden hatten und die Nationen zugelost worden waren, fiel 11.00 Uhr der Startschuss für die ersten Ausscheidungsspiele.

 

Nach vielen schönen Spielen und einem spannenden Finale konnte sich am Ende die Mannschaft der Schweiz (kleines Foto) mit 10:8 gegen das Team aus Polen durchsetzen. Den 3. Platz errangen die Vertreter von Italien.

 

09. Juni 2008

Wandertag nach Deutschbaselitz

Unter dem Motto „Wandern und Klettern“ stand unser Wandertag.

 

Gegen 8.00 Uhr starteten 4 mit Kindern beladene PKW in Richtung Deutschbaselitz. Dort angekommen wanderten wir rucksackbepackt um den Großteich und sammelten beispielsweise Raupen oder entdeckten „Spinnenfelder“.

 

Ziel der Wandertour war das Abenteuercamp, in dem wir uns nach einer kleinen Stärkung an die verschiedenen Stationen des Niedrigseilgartens heranwagten. Dort waren Gleichgewichtssinn, Mut und Teamfähigkeit gefragt. Denn nur durch die Unterstützung einer Gruppe konnte man beispielsweise den Balanceakt auf einem Seil meistern.

 

Herzlichen Dank an Frau Münzberg und Herrn Kipke, die uns an diesem Tag begleiteten und ihn mit ihren geräumigen Autos ermöglicht haben.

 

13. Juni 2008

Englischwettbewerb „BIG CHALLENGE“

Endlich ist sie da, die Auswertung vom internationalen Englischwettbewerb Big Challenge.

 

Alle Schüler unserer 5. Klasse hatten sich Anfang Mai den kniffligen Aufgaben gestellt und warteten seitdem auf die Ergebnisse. Seit heute haben wir es schriftlich: Alle 24 Kinder haben sich erfolgreich in diesem Wettbewerb geschlagen.

 

Besonders freuen wir uns mit Felicitas Marschner, Jennifer Hauschting, Teresa Münzberg, Lina-Damaris Kipke, Laurenz Jungnitsch und Elisabeth Beesdo, die zu den besten 10% der über 2000 sächsischen Teilnehmer gehören. Felicitas schaffte es sogar auf Platz 6 in Sachsen und war deutschlandweit 136ste von 19108 5.-Klässlern.

 

Herzlichen Glückwunsch!  

 

15. Juni 2008

Konzert auf der Waldbühne

Nachdem in den vergangenen Jahren das Konzert einheimischer Chöre auf der Waldbühne häufig in´s Wasser gefallen war, hatte Petrus in diesem Jahr ein Einsehen. Und so konnten die Besucher frische Melodien der Chöre aus Schirgiswalde und Sohland sowie der Schirgiswalder Blasmusikanten genießen.

 

Zwischen den musikalischen Darbietungen hatten Elisa Lehmann, Matthias Zosel, Lina-Damaris Kipke und Florian Rost ihren Auftritt. Sie waren in einem „schulinternen Casting“ von Herrn Stolle ausgewählt worden und stellten ihre Frühlingsgedichte vor.

 

16. Juni 2008

Känguru- Wettbewerb

Bereits am 10. April diesen Jahres schwitzten unsere Schüler über den Aufgaben des Känguru-Wettbewerbs 2008. Da die fleißigen Organisatoren dieses deutschlandweiten Mathematik-Vergleiches in diesem Jahr über 750.000 Teilnehmer zählen konnten und dementsprechend viele Urkunden zu schreiben und Päckchen zu packen hatten, konnten wir die Ergebnisse unserer Schule erst jetzt in den Händen halten.

 

Lina-Damaris Kipke, Elisabeth Beesdo, Laurenz Jungnitsch, Matthias Zosel und Charlott Ebert heißen die 5 Bestplatzierten. Den Sonderpreis für den weitesten Kängurusprung erhielt Eric Dahlstrom.

 

Herzlichen Glückwunsch!