CSV Schirgiswalde e.V. & Freie Christliche Schule Schirgiswalde © 2007 - 2017

Staatlich anerkannte Mittelschule
Freie Christliche Schule Schirgiswalde

März 2014

21. - 27. März 2014

Kompetenztest der 6. und 8. Klasse

In den 3 Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch stellten sich unsere Schüler den bundesweiten Kompetenztests. Nachdem in der letzten Märzwoche vor allem die Jungen und Mädchen über den Aufgaben schwitzen mussten, sind nun die Lehrerinnen und Lehrer mit dem Korrigieren und die Mitarbeiter der UNI Jenas mit Auswerten an der Reihe. Alle sind gespannt darauf, wie wir im Vergleich zum sächsischen Landesdurchschnitt abgeschnitten haben.

 

 

20. März 2014

Känguru-Wettbewerb

Für alle interessierten Mathematiker(innen) hieß es am 3. Donnerstag im März wieder: ‚Wer schafft den weitesten Kängurusprung?’ Obwohl die Teilnahme für Schüler ab Klasse 6 freiwillig war, wagte sich mit 74 Jungen und Mädchen mehr als die Hälfte unserer Schüler an die zum Teil kniffligen Aufgaben.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern zu euren Leistungen!

 

Die vorderen Plätze belegten innerhalb der Klassenstufen jeweils:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besonders freuen wir uns mit Jonathan Schierz (Schirgiswalde), der einen herausragenden 2. Preis errang und mit 8 aufeinanderfolgenden Aufgaben den weitesten ‚Kängurusprung’ schaffte, sowie mit Michelle Böhme (Oppach), die für ihre Leistung mit einem 3. Preis ausgezeichnet wurde!

 

 

13./14. März 2014

„Jugend-forscht“-Regionalwettbewerb

Am 13./14.03.2014 präsentierten die Mitglieder der Gruppe "Jugend forscht" ihre Arbeiten beim Regionalwettbewerb 2014 in Dresden. Die beiden 9-Klässler Victoria Woitaske (Schirgiswalde) und Felix Bär (Steinigtwolmsdorf) hatten im Rahmen ihrer Biologieforschungen Blutzuckerwerte und deren Veränderung im Laufe einer Unterrichtsstunde untersucht. Nico Herrmann (Eulowitz) und Jonas König (Ringenhain), die die 8. Klasse unserer Schule besuchen, machten Spannungen in Zeichengeräten aus Kunststoff sichtbar und testeten für ihre Arbeit "bruchsichere" Geodreiecke. Alle vier Jungforscher stellten sich erfolgreich den kritischen Fragen der jeweiligen Fachjury sowie des interessierten Dresdener Publikums.

 

Herzlichen Glückwunsch zu den von euch gezeigten Leistungen!

 

Dass mit Nico und Jonas in diesem Jahr bereits zum dritten Mal hintereinander Schüler unserer Schule den ZfP-Sonderpreis erringen konnten und in ihrer Sparte einen 1. Preis errangen, hob der auszeichnende Professor in seiner Laudatio besonders hervor.